Dienstag, 31. März 2015

Barfuß in den Frühling - Tipps für gepflegte Füße

Unsere Füße müssen jede Menge aushalten!
Jeden Tag tragen sie unser gesamtes Körpergewicht, mehrere Stunden lang. Und wenn wir mal ehrlich sind, widmen wir unseren Füßen nicht halb so viel Aufmerksamkeit, wie Hand-/, Haar-/ und Gesichtspflege.
Doch bald schon steht wieder der Frühling vor der Tür, die Schuhgeschäfte haben schon wieder Sandalen und Flip Flops in ihren Schaufenstern und die neuesten, knalligen Nagellacke sind bei vielen schon zuhause eingezogen.
Heute möchte ich mich mit euch gemeinsam auf eine tolle Frühjahrssaison vorbereiten und mit ein paar kleinen Tricks die Füße "zeigbar" machen :)

1. Das Fußbad
  • Zu Beginn eines solchen Pflegeprogramms sollte ein entspanntes und pflegendes Fußbad stehen
  • Das Wasser darf nicht zu heiß sein, sondern angenehm warm
  • Je nach Zusatz kann so ein Fußbad unterschiedliche Wirkung haben (rückfettende Öle pflegen, Kräuterzusätze beleben, Kamillenblüten beruhigen etc.) 
2. Das Peeling
  • Abgestoßene Hautschuppen werden entfernt, Haut wirkt weicher & gepflegter
  • Ein Fußpeeling kann man einmal wöchentlich anwenden
  • Rezept für ein selbstgemachtes Peeling folgt weiter unten ;)
3. Die Hornhaut entfernen
  • Wenn die Hornhaut stärker ist, lässt sie sch mit Birnstein oder einer Hornhautfeile entfernen
  • Wichtig: Nicht zu viel Hornhaut entfernen! Damit die untere Hautschicht nicht verletzt wird.
  • Allgemein gilt, vorsichtiger Umgang, sonst besteht Verletzungsgefahr!
4. Fußnägel kürzen
  • Fußnägel immer gerade abschneiden, am besten mit einem Nagelknipser
  • Beim Rundschneiden kann der Nagel sonst schnell einwachsen
  • Zum Feilen der Nägel eignen sich besonders Mineralfeilen
5. Die richtige Creme/Maske
  • Füße nach jedem Baden und regelmäßig am Tag rundum eincremen
  • Für jeden Fußtyp gibt es unterschiedliche Produkte auf dem Markt, egal ob trockene, strapazierte oder eher unkomplizierte Haut
  • Eine Fußmaske kann ein Peeling perfekt ergänzen. Sie liefert viel Feuchtigkeit und pflegt die Haut intensiv
  • Mein Tipp: Füße abends dick eincremen und Wollsocken drüberziehen. So zieht die Feuchtigkeit intensiv in die Füße und die Haut ein und man hat danach wunderbar zarte & gepflegte Füße :)


Do it yourself: Pflege für die Füße


1. Kamillen-Fußbad: Für gestresste Füße
  •  1 EL Kamillenblüten oder 1 Beutel Kamillentee 
  • 200ml kochendes Wasser
Die Kamillenblüten mit dem kochenden Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend abseihen und den Sud in eine große Plastikschüssel mit warmen Badewasser gießen. Füße etwa 5 Minuten baden, anschließend gut trocknen lassen und eine Pflegecreme einmassieren.

2. Zucker-Peeling: Für zarte Füße
  • 2 EL Zucker (Raffinade)
  • 2 EL Hagelzucker
  • 1 EL Weizenkeimöl
  • 1 EL Olivenöl
Die beiden Zuckerarten vermischen, beide Öle hinzugeben und alles verrühren. Die Paste auf die Füße streichen und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Dann die Füße etwa eine Minute mit dem Peeling massieren. Anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen und die Füße sorgfältig abtrocknen. Nun kann man noch eine pflegende Maske auftragen.

3. Quark-Ei-Maske: Für trockene Füße
  • 3 EL Quark
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Sahne
  • 3 Tropfen Jojobaöl
  • Frischhaltefolie
Den Quark mit Eigelb, Sahne und dem Jojobaöl gut verrühren. Die Creme auf die Füße streichen und mit Frischhaltefolie bedecken. Anschließend am besten mit einem Handtuch umwickeln und etwa 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit lauwarmen Wasser abspülen, die Füße gut abtrocknen.

4. Joghurt-Maske: Für zarte Füße
  • 50g Vollmilch- oder Sahnejoghurt
  • 3 TL Mandelmilch
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Olivenöl
  • Frischhaltefolie
  • 1 Paar Baumwollsocken oder zwei Handtücher
Joghurt mit Mandelmilch und Honig verrühren. Die Masse auf die Füße streichen. Mit Frischhaltefolie abdecken und die Füße in Handtücher wickeln und hochlegen. Etwa 20 Minuten einwirken lassen, dann mit lauwarmen Wasser abspülen, die Füße gut abtrocken und reichhaltig pflegen.


Tipp gegen Schweißfüße: 
  • Fußbäder mit Eichenrinde. Diese enthalten Gerbstoffe, die die Schweißabsonderung an den Füßen verringert. Regelmäßig angewendet (am besten Abends), hilft sie selbst bei hartnäckigen Fällen von Schweißfüßen.
  • Zutaten für ein Bad: 500 Gramm Eichenrinde in 4-5 Liter Wasser ca. 20 min. kochen
  • Die Füße dann in dem lauwarmen Sud baden

Ich habe mir die Nägel nach der umfangreichen Pflege noch in einem schönen Pink lackiert, passend zum Frühling :) 
Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, freue ich mich über euren Kommentar oder eine persönliche Nachricht.
Habt einen schönen Abend und kommt gut & sicher bei dem Sturm nach Hause :)

Liebe Grüße, Genevieve

Alle Rezepte sind aus dem Buch: Das kleine Lexikon für Beauty &Style, Dörfler Verlag 

Kommentare:

  1. Hey, das ist echt mal ein hilfreicher Post! Ich hab mir sofort alle Rezepte notiert, da ich ständig trockene Füße habe und das ist ziemlich unangenehm und sieht auch in Sandalen nicht allzu schön aus! Die Quark-Ei-Maske kommt morgen auf jeden Fall auf/unter meine Füße :)

    Liebe Grüße,
    Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar Vicky :)
      Ich kann das Peeling auch nur empfehlen, da dass Olivenöl die Füße super weich macht.
      Liebe Grüße, Genevieve

      Löschen
  2. Ein schöner Post und tolle Tipps :)
    Meine Füße hätten sich auch mal wieder etwas Wellness verdient.

    Liebste Grüße
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wetter passt zwar im MOment nicht wirklich, aber so hat man Zeit die Füße perfekt vorzubereiten :)
      Liebe Grüße, Genevieve

      Löschen

Dir hat mein Beitrag gefallen oder du hast Ideen und Anregungen?
Dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar, ich freue mich :)
Genevieve